Deutscher Bildungsserver

Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.
Deutscher Bildungsserver
  1. Die Newsletter-Ausgabe Nr. 3/2024 des Deutschen Bildungsservers steht ab jetzt online zur Verfügung.
  2. In der sich rasant entwickelnden digitalen Welt sind Eltern oftmals verunsichert und fühlen sich nicht ausreichend informiert über die Lebenswelt ihrer Kinder. Pädagogische Fachkräfte können hier Mittler zwischen den Generationen sein. Die medienpädagogische Elternarbeit hilft, dass Eltern Jugendliche in ihrem Aufwachsen begleiten können, und sensibilisiert Eltern in Bezug auf ihren eigenen Medienumgang. In unserem Dossier finden Sie Elternratgeber zu Medienerziehung, Mediennutzung und übermäßigem Medienkonsum. Webseiten und Materialien rund um den Jugendmedienschutz unterstützen die Präventionsarbeit. Außerdem erhalten Sie Tipps für die Elternberatung, beispielsweise im Hinblick auf den Umgang mit Kinderfotos.
  3. In Deutschland fehlen knapp 700.000 Fachkräfte. In Zukunft könnten es noch mehr werden. Mit der Exzellenzinitiative Berufliche Bildung will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Attraktivität und Wertschätzung der dualen Berufsausbildung steigern und mehr junge Menschen dafür gewinnen. Die Exzellenzinitiative Berufliche Bildung ist ein wichtiger Baustein der Fachkräftestrategie der Bundesregierung.
  4.  Besuchen Sie den „Wegweiser zur Bildung in Deutschland“: Die Didacta findet dieses Jahr vom 20. bis 24. Februar 2024 in Köln statt. Auch der Deutsche Bildungsserver ist wieder mit vielen Redakteurinnen und Redakteuren vertreten. Neben dem Recherche-Service „Sie suchen? Wir finden!“ gibt es einen Live-Podcast, einen Workshop, eine Diskussion und zwei Vorträge. 
  5. Ursprung der Wanderausstellung war ein Projekt der Landesfachgruppe Erziehung, Bildung und Soziale Arbeit von ver.di Hessen. Im Mai 2022 gingen dreißig leere Bücher mit dem Titel "Die unendliche Geschichte des Personalmangels" auf die Reise – von einer Kita in die nächste. Die Erzieher*innen und frühpädagogischen Fachkräfte sollten ihre eigene Geschichte über den Personalmangel zu Papier bringen, als Texte oder Bilder zum pädagogischen Alltag, zum Arbeiten ohne Pause, zu ständigen Überstunden etc. Aus den Ergebnissen ist diese Ausstellung entstanden. Sie umfasst 27 RollUps und ist so konzipiert, dass sie bei beschränktem Raum auch in Teilen gezeigt werden kann. Sie steht als Wanderausstellung zur Ausleihe bereit.